Allgemein, Genuss, Olivenöl

Neuer Verschluss fürs neue Jahr – besser dosierbar und nichts tropft mehr!

Wer immer zu Weihnachten unser frisches Olivenöl der Ernte Oktober 2018 geschenkt bekommt und es vielleicht zur Veredelung der verschiedenen Festtagsmenüs öffnet, dem geben wir hier eine kleine Hilfestellung. Denn zwei Kundinnen sind an dem neuen Verschluss etwas verzweifelt.

Den schwarzen Kappen-Verschluss oben abdrehen. Zum Vorschein kommt der über den Flaschenhals hinausragende neue durchsichtige Ausgießer. Den bitte nicht abmontieren oder rausrupfen. Geht sowieso schwer! Es handelt sich um den sogenannten „tappo antirabbocco„. Mit diesem Ausgießer kann man viel besser dosieren, weil weniger auf einen Schwung herauskommt.

Die Flasche zum Ausgießen etwas schräg halten oder auch kopfüber. Keine Bange, es fließt kontrolliert. Und es tropft kein Olivenöl daneben, d. h. der Flaschenhals wird nicht ölig wie bei den vorherigen Flaschen. Die neue Plastik-Kappe verschließt die Flasche auch wieder perfekt, ohne dass man sich an dem Metallring von einst schneidet.

In der Gastronomie wird dieser Verschluss nur noch verwendet, weil er das Nachfüllen verhindert. Es soll ja doch hin und wieder vorgekommen sein, dass altes Olivenöl in eine Originalflasche umgefüllt wurde…. Übersetzt heißt das Ganze nämlich: rabboccare = auffüllen, dazu „anti“, heißt: gegen das Auffüllen!

Unsere neue Dreiviertel-Liter-Flasche hat diesen Verschluss und ab Mitte Januar auch unsere derzeit ausverkaufte Halbliter-Flasche. Die Ein-Liter-Flasche – nur noch wenige sind übrig von unserer November-Lieferung – hat auch einen „Antirabbocco“. Aber die Flasche ist uns nicht elegant genug und zu schwer. Somit wird sie aus unserem Sortiment und unserem Online-Shop verschwinden und dort unserer 250ml-Peperoncino-Öl-Flasche Platz machen. Die neue Lieferung holen wir Anfang des Jahres aus Italien, denn das scharfe Öl hat viele Fans. Michael würzt beim Braten und Kochen nur noch damit. Denn ein bisschen Schärfe verträgt eigentlich jedes Gericht.

Wer diesen Blog aufmerksam verfolgt, weiß auch schon, was es bei uns Silvester in den Marken zu essen geben wird: Linsensuppe (Symbol für Geld) mit Cotechino (kräftige Wurst aus Schweinefleisch, Symbol für Glück = Schwein haben) – und dazu wird rote Unterwäsche getragen (Symbol für Liebe). Rote Unterwäsche kann man natürlich auch schon zu Weihnachten anziehen – schließlich handelt es sich um das Fest der Liebe!

In diesem Sinne wünschen wir jetzt schon allen Lesern 2019 zwar vor allem Gesundheit, aber dazu auch gern Geld, Glück und ganz viel Liebe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.