Junger Olivenbaum Casa Cedri
Allgemein, Genuss, Olivenöl

Olivenöl-Erntedankfest Sonntag, 10. 11., Schloss Aufhausen bei Erding

Wir sind gerade in den Marken und sammeln die kulinarischen Produkte für unser 7. Olivenöl-Erntedankfest am Sonntag, 10. November, von 12 bis 17 Uhr im schönen Rittersaal von Schloss Aufhausen bei Erding. Schon im Gepäck haben wir scharfes Peperoncino-Olivenöl von Tiziano, Apfelmus und Birnen-Marmelade aus Erdinger Früchten sowie Olivello, unseren selbstgemachten Likör aus Olivenblättern.

Nicht so gut sieht es mit der Olivenernte 2019 aus: Es gibt dramatische Ernte-Einbußen von 50 bis 75 Prozent in den Marken! Einer der Gründe: ein Temperatursturz von 15 Grad, der Mitte Mai – bei uns die Eisheiligen – die Blüten der weit verbreiteten Oliven-Sorte Leccino erwischt hat. Unsere eigenen Bäume werden wir jetzt mit EM, effizienten Mikroorganismen, unterstützen, die wir ins Gelände einbringen werden. Tatsächlich müssen wir die Pflanzen kräftigen, damit sie gegen sämtliche Klimaveränderungen und damit einhergehende Schädlingszunahme besser gewappnet sind.

Michael und Heidi bei der spärlichen, aber sonnigen Olivenernte 2019
Michael und Heidi bei der spärlichen, aber sonnigen Olivenernte 2019

Die positive Nachricht: Die Qualität des Olivenöls extra vergine ist hervorragend! Denn die wenigen Oliven, die sich entwickelt haben, bekamen viel Sonne ab. Unsere Olivenbauern Giacomo und Bruno hatten einen sehr guten Ertrag von 15 Prozent (von 100 kg Oliven 15 Liter Olivenöl). Das intensive, frische Olivenöl erfüllt alle Qualitätskriterien: Fruchtigkeit, Bitterkeit und Schärfe.

Sehr gut war die diesjährige Weinlese in unserem Lieblingsweingut Le Caniette. Besitzer Giovanni Vagnoni kommt erstmals persönlich nach Aufhausen, um seine Roten, Rosso Bello und Morellone, sowie den Rosé Sinopia und den Rosé Frizzante Sinopia an unserer Bar verkosten zu lassen. Und es gibt weitere Premieren: Erstmals richten wir neben dem Rittersaal ein Schloss-Café ein, in dem Martermühle-Barista Marco den Caffè „Autostrada“ servieren wird, der schmeckt wie der erste Espresso nach dem Brenner. Dazu gibt es erstmals Kuchen aus eigenen Bio-Mehlen von der Wolfmühle bei Markt Schwaben und Madeleines von der Französin Marie Bockstaller.

Außerdem zum Verkosten: Aceto Balsamico verschiedener Reifejahre sowie Köstlichkeiten vom Gardasee, scharfes Peperoncino-Öl von Tiziano und zitroniges Limonolio von Ireneo. Neu als Ausstellerin ist Fernanda Di Blasio aus den Abruzzen mit ihrem handveredelten Meersalz, verschiedenen Senfsorten und Kräuterpasta aus eigener Produktion. Wir selbst steuern wieder frittierte Olive Ascolane, Porchetta, Berglinsen aus Castelluccio, schwarze Kichererbsen und Schinken bei, die vor Ort zur Stärkung dienen. Die gefüllten Olive Ascolane, eine Spezialität für Kenner, können bei uns vorbestellt werden.

Im Wintergarten gibt es auch Modisches und Weihnachtsgeschenkideen: Taschen und Tücher von Claudia Bachmair-Vogl, mediterrane „Cote du Sud“-Accessoires und Schmuck von Anja Zillich. Und ich selbst zeige natürlich auch wieder die farbenfrohen Golf- und Freizeitschuhe von Enrico Belleggia. Der Eintritt kostet 5 Euro, Anmeldung ist nicht nötig. Gern kann man öffentlich mit der S2 anreisen: Der Bahnhof Aufhausen, zwei Stationen vor der Endhaltestelle Erding, ist fußläufig sieben Minuten (bergauf) bzw. fünf Minuten (bergab) entfernt. Einblick in unsere Produkte gibt es auch auf unserem Online-Shop: www.kora-italien.com.

Allgemein, Genuss, Olivenöl

Frisches Olivenöl der Ernte Oktober 2018 unter dem Weihnachtsbaum!

Wir haben nachgeschaut in Münchens Geschäften: Überall wird noch das alte Olivenöl des vergangenen Jahres verkauft (Ernte 2017/18)! Da sind Direktbesteller bei uns im Vorteil, denn unser Olivenöl aus den Marken bringen wir frisch von der Ernte im Oktober 2018 mit. Das garantiert nicht nur maximalen Genuss und maximale Haltbarkeit, sondern auch maximale Gesundheit!

Frohe Weihnachten 2018!
Frohe Weihnachten 2018!

Unser Olio Piceno gibt es nur von November bis September – und danach ist wieder frisches von der jeweiligen Ernte im Oktober da! Mitte Januar 2019 kommen dann auch die ersten neuen Halbliter-Flaschen in unseren Online-Shop – und dazu das scharfe Peperoncino-Öl von Tiziano. Beides ist ausverkauft!

Für last minute-Weihnachtsgeschenke haben wir noch die 0,75 Liter- und 1 Liter-Flaschen. Dazu unseren leckeren selbstgemachten Limoncello in 500 ml-Flaschen, der eigentlich bei keinem Weihnachtsmenü fehlen sollte – als Aperitif oder zum süßen Abschluss die Sonne Italiens in den Winter holen!

Münchnern bietet sich am Mittwoch, 19. Dezember 2018, von 17 bis 21 Uhr noch in Schwabing die Gelegenheit zum Einkauf bei einem Private-Shopping-Event inkl. Weinen, Schmuck und mediterranen Accessoires. Die Adresse gebe ich bei Interesse gern bekannt. Einige handgefertigte Belleggia-Golf- und Freizeitschuhe sind auch dabei. Passend zu Weihnachten heißen sie ja Wunsch-Schuhe!

Ihnen, liebe Leser, wünsche ich jedenfalls nur harmonische Stunden zum Jahresausklang und einen tollen Start in ein gesundes Jahr 2019! Nach Neujahr grüßen wir wieder aus Italien.

Allgemein, Olivenöl

Weihnachtsshopping mit Olivenöl & Co.: 7. 12. Moosburg, 19. 12. Muc-Schwabing

Meine Heimatstadt Berlin hat mich nicht enttäuscht: Unsere Berliner Kunden haben sich bei unserem 2. Kleinen Olivenöl-Erntedankfest ordentlich eingedeckt mit Weihnachtsgeschenken.

Unser Produkte-Tisch vor dem Ansturm am 25. November.
Unser Produkte-Tisch in Berlin-Schöneberg vor dem Ansturm am 25. November.

Unser frisches Olivenöl der Ernte im Oktober 2018 erntete buchstäblich viel Lob aus genusserprobtem Munde. Sehr beliebt auch das zitronige Limonolio unseres Freundes Ireneo Tucci und das scharfe Peperoncino-Olivenöl von Tiziano. Dazu der Aceto Balsamico aus 100 Prozent Traubenmost der Familie Pagani, unsere hautfreundliche Olivenöl-Seife von Opernsängerin Rita, die schwarzen Kichererbsen unseres Nachbarn Tony oder unsere leckeren Berglinsen aus dem Erdbebenort Castelluccio. Hier spenden wir übrigens die Einnahmen den immer noch heimatlosen Linsenbauern, die auf unbestimmte Zeit nicht in ihrem Heimatort wohnen können. Auch die biscotti, die Mürbteigkekse unseres 18-jährigen zukünftigen Konditor-Nachbarjungen Cristian fanden reißenden Absatz! Unser Olivenblätter-Tee ist momentan sogar ausverkauft. Da muss ich erst wieder Nachschub produzieren.

Gastgeberin Heidi in Berlin mit Gästen
Gastgeberin Heidi, rechts, in Berlin mit Gästen

An zwei Weihnachtsshopping-Terminen kann man mich noch persönlich treffen und neben Olivenöl vor allem u. a. unseren 34-prozentigen Zitronenlikör Limoncello erstehen sowie unseren frisch produzierten Apfelgelee.

  1. Termin: Freitag, 7. Dezember, 14-17 Uhr bei „Urban Design“ am Stadtplatz in Moosburg
  2. Termin: Mittwoch, 19. Dezember, 17-21 Uhr Private Shopping in Schwabing (Adresse gebe ich gern auf Anfrage bekannt)

Oft bewundert: Meine schwarz-weiß-silbernen Sneakers
Oft bewundert: Meine schwarz-weiß-silbernen Sneakers

Mit dabei natürlich auch die Wunsch-Schuhe von Enrico Belleggia – in jeder Größe von 36 bis 41, auch halbe Größen. Begleitende Herren sollten sich bitte anmelden, dann nehme ich auch die Herren-Modelle in den Größen 41 bis 45,5 mit. Neu – und ideal für Nicht-Golfer – ist ja die Sneakers-Sohle. Auch da kann man seinen Farbideen freien Lauf lassen.

Alle Größen kann man übrigens nach persönlicher Terminabsprache in meinem Showroom auf Schloss Aufhausen bei Erding probieren. Eine Mail an pr@heidi-rauch.de genügt.

Auf diesem Weg wünsche ich allen Lesern schon einmal eine wunderschöne Vorweihnachtszeit!

Allgemein, Olivenöl

Sturz vom Olivenbaum, Olivenöl-Weihnachtsgeschenke und wunderschöne Wunschschuhe

Unser 5. Olivenöl-Erntedankfest auf dem Erdinger Schloss Aufhausen war ein großer Erfolg! 150 kulinarisch interessierte Gäste kamen am 12. November in den schönen Rittersaal und genossen unser frisches Olivenöl plus viele weitere Spezialitäten.

Der Rittersaal im Erdinger Schloss Aufhausen bietet ein wunderbares Ambiente für unser Olivenöl-Erntedankfest.
Der Rittersaal im Erdinger Schloss Aufhausen bietet ein wunderbares Ambiente für unser Olivenöl-Erntedankfest.

Einiges ist nun bereits ausverkauft: Bis zur nächsten Ernte gibt es keine Feigen-Marmelade mehr, keinen Limoncello, keine Orangen- und Zitronenmarmelade. Aber unsere Bäume hängen bereits voller Zitrusfrüchte, so dass wir im Januar sicher schon ernten können – wenn nicht sogar früher. Wir trösten uns bis dahin mit dem Zitronenaroma von Ireneos köstlichem Limonolio.

Unser Freund Ireneo fehlte leider bei unserem Fest, weil er bei der Olivenernte vom Baum gestürzt ist und nun mit Rippenbrüchen, gebrochener Schulter und gebrochenem Schlüsselblatt im Krankenhaus liegt. Gute Besserung!

Papa Giacomo kraxelt im Olivenbaum, Sohn Cristian kämmt die Oliven von den Ästen.
Papa Giacomo kraxelt im Olivenbaum, Sohn Cristian kämmt die Oliven von den Ästen.

Und bitte nie wieder in den Olivenbaum klettern! Auch unser Nachbarbauer Giacomo macht das immer gern, weil es Usus ist, bei der Ernte gleich die oberen, kaum mehr erreichbaren Äste abzusägen. Da hat man natürlich noch weniger Halt, wenn man mit beiden Händen die (Motor-)Säge führen muss. Ich kann da immer gar nicht hinschauen. Für uns „Bodenarbeiter“ ist es dann natürlich praktisch, die Oliven von den abgeschnittenen Ästen ins Netz zu kämmen.

Für alle, die jetzt schon ihren Olivenernte-Einsatz 2018 bei uns planen möchten, gebe ich hier den voraussichtlichen Termin bekannt. Immer mit der Unwägbarkeit klimatischer Naturphänomene, die sich nicht an Terminpläne halten! Also geplant ist das Wochenende Freitag, 19., bis Montag, 22. Oktober 2018. Wenn die Ernte wieder so üppig ausfallen sollte wie dieses Jahr, können wir viele Helfer gebrauchen – von fitten (Jung-)Männern bis zu qualitätssichernden Frauen, die sich auch um „Einzelschicksale“ an den Bäumen kümmern und nicht nach Effizienz-Kriterien ernten. Beides in Kombination ist wunderbar für eine reichhaltige Ernte! Viele Helfer sind deshalb wichtig, weil die Oliven noch am Erntetag in der Ölmühle verarbeitet werden sollen. So ist die höchstmögliche Qualität und lange Haltbarkeit garantiert.

Michael und Heidi freuen sich auf viele Gäste auch am 1. Dezember im Golfclub München Eichenried.
Michael und Heidi freuen sich auf viele Gäste auch am 1. Dezember im Golfclub München Eichenried.

Die näherliegenden Termine sind aber noch in diesem Jahr. Denn Weihnachten steht vor der Tür und da ist Olivenöl immer ein schönes Geschenk, das nicht als „Stehrumsel“ verstaubt. Michael und ich sind noch einmal am 1. Dezember bei der Weihnachtsfeier im Golfclub München Eichenried mit einem Stand vertreten. Ab 19 Uhr ist das Clubhaus-Restaurant auch offen für externe Besucher. Es gibt Plätzchen, Glühwein und Kaiserschmarrn. Außerdem dabei: die schönen Taschen und Tücher von Claudia Bachmair-Vogl und die Lederjacken von Katrin Schiller. Bei ihr werden wir am 28. November auch noch einmal in München Olivenöl anbieten. Info folgt!

Im Juni 2017 hat Enrico auch mit Damen-Schuhen begonnen - mit ganz tollen Farben!
Im Juni 2017 hat Enrico auch mit Damen-Schuhen begonnen – mit ganz tollen Farben!

Ganz neu vertreibe ich übrigens Belleggia-Golfschuhe! Und das kam so: Bei uns um die Ecke ist der Cross-Country-9-Loch-Platz I Lauri, bei dem ich eines Tages farbig total auffallende Golfschuhe im Pro-Shop sah, die ich sofort kaufte. Als ich damit meine Runden in Eichenried drehte, sprachen mich so viele Golfer auf diese Schuhe an, dass ich den Schuhmacher bei unserem nächsten Besuch in seiner Werkstatt bei Fermo besucht habe. Enrico Belleggia hat mich total überzeugt: Mit Leidenschaft fertigt der 63-Jährige superbequeme und durchdachte Golfschuhe in bester Manufaktur-Tradition der Gegend, die eine Hochburg der italienischen Schuhmode ist. Diego della Valle (Tod`s, Hogan) stammt aus den Marken, Enrico hat für Firmen wie Versace und Louis Vuitton als „modellista“ gearbeitet, bevor er sich selbstständig gemacht hat.

Für die Herren gibt es auch klassische Modelle, die viel Zehenfreiheit bieten.
Für die Herren gibt es auch klassische Modelle, die viel Zehenfreiheit bieten.

Seine Noppensohle und die stützende Stifte in der Sohle für Fuß-Stabilität sind seine Erfindung. Aber das Beste ist: Er liebt exklusive Designs und fertigt für jeden seinen individuellen Wunschschuh! Auch ganz „normale“, dezente Modelle übrigens. Noch in diesem Monat biete ich die Modelle für 150 Euro pro Paar an. Anfang Dezember holen wir die wasserdichten Schönheiten, die man übrigens auch prima außerhalb des Golfplatzes tragen kann, bei Enrico ab, so dass sie rechtzeitig vor Weihnachten ausgeliefert werden können.

Ich freue mich über Nachrichten von Ihnen und wünsche allen Lesern eine schöne Vorweihnachtszeit!